Unternehmensstrategie im Krankenhaus

Die Politik zwingt Krankenhäuser durch feste Budgets dazu, die monetären Mittel nicht nur effektiv und effizient einzusetzen, sondern fordert auch zunehmend mehr Transparenz der Kosten von Gesundheitsdienstleistungen.

 

Der Gesetzgeber hat pauschalisierte Entgelte vorgesehen. Diese Entgelte orientieren sich nicht mehr an den tatsächlichen Kosten der Krankenhäuser sondern an den Durchschnittswerten einer überschaubaren Anzahl von Krankenhäusern. Ihre tatsächlichen Kosten spielen dabei keine Rolle. Das führt dazu, dass innerhalb der festen Budgets und durch den hohen Kostendruck sich viele Einrichtungen stärker mit der Deckung der laufenden Kosten und der Kostenreduktion beschäftigen. Ein solches Vorgehen ist selten nachhaltig und verringert die Attraktivität des Krankenhauses aus Arbeitgeber und Dienstleister am Patienten. Ein schlechter Ruf ist die Folge.

 

Chancen des "Marktes" und Entwicklungen der eigenen Abteilungen und der Gesamteinrichtung vorauszusehen fällt vielen Einrichtungen schwer. Feste Versorgungsaufträge werden zunehmend aufgekündigt und sichern nicht mehr den Fortbestand der Einrichtung.

 

Stellen Sie sich auch des öfteren folgende Fragen:

  • Wie ist unsere aktuelle Marktposition?
  • Wo soll die Einrichtung in 5 oder 10 Jahren stehen?
  • Welche Abteilung arbeitet kostendeckend, welche wird subventioniert?
  • Wo liegen unsere Stärken, wo unser Entwicklungspotential?

Dann sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen beantworten wir diese drängenden Fragen. Zum Kontaktformular geht es hier.

 

In unserem Prospekt können Sie sich über unser Vorgehen informieren. Zum Download geht es hier.